Tratte

Gezogener Wechsel, der vom Bezogenen (noch) nicht akzeptiert wurde. Für das Auslandsgeschäft bedeutet dies: Der Exporteur zieht einen Wechsel (eine Tratte) auf den Importeur, der bezahlen soll. Solange der Importeur noch nicht unterschrieben hat, wird dieser Wechsel als Tratte bezeichnet. Unterzeichnet der Importeur, erkennt er die Zahlungsaufforderung an. Diese Annahmeerklärung wird als Akzept bezeichnet.