Finanzierungs-Leasing

In Deutschland Verträge mit Mietvertragscharakter von mittel- oder langfristiger Dauer, deren Grundmietzeit kürzer ist als die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer des Leasing-Objektes und die auf die Vollamortisation (Amortisation) des Leasing-Gegenstandes ausgerichtet sind. Finanzierungs-Leasing- Verträge führen, sofern der Leasing-Nehmer nicht der wirtschaftliche Eigentümer des Leasing- Objektes ist, zu einer Bilanzierung des Leasing-Objektes bei der Leasing-Gesellschaft. Das Investitionsrisiko trägt der Leasing-Nehmer (Leasing).